Amazon Verkäuferservice kontaktieren wenn Sellercentral gesperrt

Jeder Amazon- Verkäufer weiß, wie man den Verkäuferservice kontaktieren kann, wenn man ein Problem hat. Es sind zwar im Sellercentral  mehr Klicks als notwendig wäre, doch man findet sich zurecht. Doch was macht man eigentlich, wenn man sich – aus welchen Gründen auch immer – nicht mehr in sein Amazon- Verkäuferkonto mehr einloggen kann? Ein kleiner Notfall- Guide für die Kontaktaufnahme mit dem Amazon Verkäuferservice bei einer Kontensperre.

Eine Frage, über die man sich kaum Gedanken macht, denn im Normalfall läuft die Kontaktaufnahme mit dem Amazon- Verkäuferservice reibungslos. Wenn man sich zu der Hilfe- Oberfläche im Sellercentral durchgeklickt hat und dort das richtige Thema gewählt hat, hat man drei Möglichkeiten. Man kann eine Mail schreiben (lange Reaktionszeit), den Chat Bot nutzen (hat bei mir noch nie funktioniert) oder man lässt sich von Amazon anrufen. Ja genau, ihr habt richtig gelesen. Der Verkäuferservice hat keine Telefonnummer, die man abspeichern könnte sondern man erbittet einen Rückruf. Dieser wird innerhalb von Sekunden auch direkt durchgestellt.

Kontaktaufnahme mit Amazon nur über Sellercentral möglich

Das alles funktioniert aber natürlich nur, wenn man in seinem Sellercentral eingeloggt ist. Kommt man nicht mehr in sein Konto rein, ist auch die Verbindungsmöglichkeit zum Serviceteam abgeschnitten. Das kann verhängnisvoll sein, denn in der Regel sind die Gründe für eine Aussperrung aus seinem Verkaufskonto oft sehr ernst. Lediglich für das Zurücksetzen des Passworts ist kein persönlicher Kontakt erforderlich.

Seid ihr z.B. gehackt worden und von der Performance- Abteilung von Amazon gesperrt,wäre eine Kontaktaufnahme eigentlich sehr dringend. Doch auf dem einzigen Weg, den Amazon seinen Verkäufern bietet (über die Hilfe im Sellercentral) ist das nicht mehr möglich. Auch der Versuch, es über sein Käuferkonto bei Amazon zu versuchen, wird scheitern, denn der Käuferservice ist, wie der Name schon sagt, für Käuferprobleme zuständig. Man ist dort weder organisatorisch noch sonst irgendwie mit dem Verkäuferservice verbunden und kann euch nicht weiterhelfen.

Bisher war die einzige Möglichkeit, hilflose Emails oder Faxe an irgendwelche Auffangadressen zu senden, die offenbar nur sehr gelegentlich bearbeitet werden. Nun hat Amazon einen Link zu einem Kontaktformular für solche Fälle im Sellercentral veröffentlicht, der einem die Notfallkontaktaufnahme erleichtern soll. Ihr erreicht das Formular unter diesem Link.

Amazon Verkäuferservice kontaktieren bei Kontosperrung

Update

Neben diesem Formular ist es natürlich auch wichtig eine Notfall- Telefonnummer in seinem Konto zu hinterlegen. Dies wird von Amazon selbst immer wieder empfohlen für den Fall, dass Amazon euch z.B. wegen einer drohenden Kontosperre kontaktieren will.

UPDATE: Amazon scheint das obige Formular verändert zu haben. Gab es zunächst drei Auswahlmöglichkeiten ist nun die Auswahl „Technical issue with your account“ gelöscht worden. Ihr könnt nun nur noch das Passwort zurücksetzen oder den Account löschen lassen.

Übrigens unterstützt auch der Händlerbund bei der Wiederherstellung eines Verkäuferkontos nach einer Kontensperrung durch ebay oder Amazon. Zwar ist dafür der Professional Tarif erforderlich, doch man hilft euch dann auch rückwirkend bei der Kommunikation mit Amazon. Hier geht’s zum Händlerbund:

 

Amazon Verkäuferservice über Zweitaccount kontaktieren

Wenn ihr einen anderen Amazon- Händler kennt, kann der für euch ggf. Kontakt mit dem Verkäuferservice aufnehmen. Dafür werdet ihr mindestens die Konto ID benötigen, die ihr euch deshalb generell irgendwo notieren solltet. Da ich vermute, dass die Kontaktaufnahme über Dritte schnell an datenschutzrechtliche Grenzen stoßen könnte, bliebe als letzte Möglichkeit noch, einen neuen Verkäuferaccount anzulegen und darüber den Kontakt aufzunehmen. In diesem Fall solltet ihr darauf hinweisen, dass der Account nur zur Kontaktaufnahme eröffnet wurde und nach Lösung des Problems wieder gelöscht werden soll. So vermeidet ihr vielleicht eine Diskussion über unzulässige Doppelaccounts.

Kontensperrung wegen Verfehlungen

Wenn ihr wisst, warum Amazon euer Verkäuferkonto gesperrt habt und euch klar ist, dass ihr eine Teilschuld daran habt, dann spart euch die telefonischen Kontaktaufnahmeversuche. Amazon fährt z.B. eine Zero Tolerance Strategie bei Rezensionsbetrug. Wenn ihr irgendwie in Verdacht geratet, an Betrügereien beteiligt zu sein, werdet ihr euch da nicht am Telefon rausquatschen können. Die einzige Möglichkeit, ein Verkäuferkonto dann noch entsperrt zu bekommen, ist der Weg vor Gericht.

Amazon Verkäuferservice kontaktieren wenn Sellercentral gesperrt – Fazit

Eine Kontaktmöglichkeit für Notfälle gehört eigentlich zu den Selbstverständlichkeiten in jedem serviceorientierten Unternehmen. Umso besser, dass es diese Möglichkeit jetzt auch für Amazon- Verkäufer gibt bzw. diese Möglichkeit auch offen kommuniziert wird.

Alles rund um Ebay und Amazon könnt ihr in meinem Buch „Erfolgreich verkaufen auf Ebay, Amazon & Co“ nachlesen, das ich jedem Einsteiger gerne ans Herz legen möchte. Das Buch ist ein umfassender Ratgeber nicht nur für den Verkauf auf Amazon sondern für den Einstieg ins Online- Business. Von Gewerbeanmeldung, Förderungsmöglichkeiten und Steuerfragen über Wareneinkauf, Verpackungs-, Versand- und Payment- Lösungen bis hin zu Marketing, Suchmaschinenoptimierung und abgerundet mit jeder Menge rechtlicher Tipps zu Verbraucherschutz, Handels- und Markenrecht ist dies der ultimative Reader für Einsteiger und Fortgeschrittene in der Welt von Ebay & Amazon.

22 Kommentare zu „Amazon Verkäuferservice kontaktieren wenn Sellercentral gesperrt“

  1. Ich habe Probleme mit meinem Verkäuferkonto bei amazon, das ich im Oktober 2020 eingerichtet habe für privaten Verkauf von Büchern. Mein jetziger Stand ist: monatlich werden 38 EUR von meinem Konto abgebucht, obwohl ich die Herabsetzung beantragt habe und auf eine Rückzahlung warte. Da ich keine Stelle finde, bei der ich meine Probleme besprechen kann, habe ich meine Visakarte sperren lassen, um weitere Abbuchungen zu verhindern.

    An wen kann ich meine Beschwerde schriftlich auf dem Postweg richten? Und endlich meine Bücher zum Verkauf anbieten?

    Vielen Dank für im Voraus für eine Info.

  2. Hallo,
    hast du denn ein „echtes“ Verkäuferkonto für Amazon oder ist es ein KDP- Konto für den Verkauf von eigenen Büchern? Wenn es ein Verkäuferkonto ist, hast du denn einen Zugang zum Sellercentral oder über welche Seite hast du dieses Konto eröffnet? Dort wird sich auch eine Kontaktaufnahmemöglichkeit finden.
    Viel Glück!

  3. Hallo Kai,
    ich habe vor ca. 12 Jahren ein Marketplace Konto auf Amazon eröffnet, um darüber meine gebrauchten Uni Bücher weiterzuverkaufen. Das Konto wurde dann nun seit 9 Jahren nicht mehr genutzt. Nun wollte ich mich wieder einloggen, um – wie damals – meine gebrauchten Bücher zu verkaufen.
    Leider kann ich mich zwar mit meinen Daten einloggen, jedoch lässt sich das Konto nicht auswählen. Die Autorisierung schlägt fehl. Auf der Startseite bekomme ich lediglich folgendes angezeigt:

    „Sie versuchen, sich auf einem neuen Gerät anzumelden, oder Sie haben Ihre Cookies entfernt. Bitte wählen Sie Ihren Händler und Ihre Marketplace-Site aus, um loszulegen. Sie können diese Auswahl jederzeit oben in der Navigationsleiste ändern.“

    Klicke ich nun auf „Händler und Marketplace auswählen“ sehe ich den Nickname des Kontos, kann es jedoch nicht auswählen. Ich komme auch nicht wieder zurück und stecke in einer Sackgasse.
    Leider finde ich auch keine Möglichkeit, über „Hilfe“ den Support zu kontaktieren, da ich immer wieder auf die o.g. Landingpage komme. Auch der von dir genannte Link zum Formular führt mich auf diese Landingpage von der aus ich nichts weiter tun kann.
    Hast du eine Idee, wie ich hier weiterkomme?

    Viele Grüße
    Sam

    1. Hallo Sam,
      in den letzten 9 Jahren haben sich so viele Gesetze und Richtlinien geändert (insbesondere Anforderungen an Verifikation), dass dein Verkäuferkonto schlicht deaktiviert wurde. Hast du schon versucht, ein neues Konto anzulegen? Ich vermute, das geht schneller, als ein Uralt- Konto noch mal auf den neuesten Stand zu bringen.

  4. Unsere Erfahrungen mit dem dem Notfallkontaktformular:
    In dem Formular gibt es nur 2 Topic’s die man auswählen kann:
    Password Reset oder Account termination request.
    Beide Punkte passen nicht zu dem Problem einer Kontosperrung.
    Beste Grüße
    Peter

    1. Hallo Peter,
      das Formular ist geändert worden. Vorher stand da als zweite Auswahlmöglichkeit so etwas wie „Technical issue with your account“.

  5. Guten Morgen! Ich habe das Problem seit einigen Tagen mich zwar in mein Seller Central Konto einzuloggen, allerdings stehen mir nicht alle Infos zur Verfügung. Er schreibt mir immer, dass ich nicht berechtigt bin die Seite anzuzeigen. Scheint als wurden die Berechtigungsdaten geändert, aber nicht von mir! Leider kann ich auch kein Fallprotokoll erstellen. Ich versuche nun seit Tagen mit Amazon irgendwie in Verbindung zu treten, geht aber nicht! Hast einen Tipp für mich?

    1. Hallo,
      hast du mal versucht, das Passwort zu ändern? Oder hast du zufällig noch die Nummer vom Verkäuferservice in der Anruferliste, wenn du in letzter Zeit mal Kontakt hattest? Sind persönliche Daten, Bankverbindung, Adressen etc. verändert worden?
      Die in diesem Artikel beschriebene Kontaktaufnahme scheint von Amazon geschlossen worden zu sein. Daher bleibt im Zweifel wohl nur noch, über ein neu eröffnetes Verkäuferkonto Kontakt mit Amazon aufzunehmen – dabei allerdings Vorsicht, dass nicht gegen das Verbot von Doppelaccounts verstoßen wird.

  6. moin. hab eine email gekriegt. steht dort ich muss 30 Euro überweisen an diese iban: DE77xxxxxxxxxxxxxx02.
    warum denn?
    meine karte wurde nicht bei amazon seller rezifiziert!
    warum soll ich dann 30euro zahlen wenn meine karte nicht funktioniert?

  7. Frage: Amazon behauptet, mir gehöre ein gewisses Konto, was aber nicht der Fall ist. Ich war Dienstleister für eine Firma, die auf Amazon tätig war. Diese wurde gesperrt. Vermutlich bin ich dort irgendwo als Ansprechpartner hinterlegt.
    Jetzt wurde von Amazon mein eigenes Verkäuferkonto gesperrt, da ich angeblich in Besitz eines der gesperrten Accounts sei. Dies ist aber nicht der Fall. Ich habe sogar eine eidesstattliche Versicherung des Firmeninhabers der Firma für die ich tätig war eingereicht, um nachzuweisen, dass ich lediglich ein Dienstleister für die Firma war.
    Hast Du eine Idee, wie ich hier weiter vorankommen kann? Egal was ich bei Amazon einreiche, ich erhalte stets den selben Textbaustein als Antwort.

    1. Sorry für die späte Antwort.
      Erfahrungsgemäß lässt sich Amazon bei Kontensperrungen kaum auf Diskussionen ein. Man reagiert dort erst, wenn Klage erhoben wird. Wenn es irgendeine Assoziation mit einem anderen gesperrten Konto gibt (Dienstleister, Bevollmächtigter usw.) wird man da erstmal in Gesamthaftung genommen. Es gab in den letzten Jahren ein paar Klagen gegen Kontensperrungen, die Mut gemacht haben.

  8. Istvan Gyarfas

    Moin
    Ich habe folgendes Problem, ich kann mich nicht mehr in mein sellercentral Konto einloggen. Der Grund ist, ich habe mein privates Konto gelöscht mit, xxxx20@gmx.de, seit dem kann ich nicht mehr in Verkaufskonto einloggen. Mein Verkaufskonto hat dieselben Zugangsdaten wie mein privates Konto ( xxxx20@gmx.de ).
    Meine sellercentral Konto ist aktiv,ist nicht gelöscht, der E-Mail-Verkehr läuft über eine andere E-Mail adresse. Das funktioniert soweit normal und ich bekomme auch Nachrichten, wenn die Produkte versendet sind usw.
    Was kann ich zu tun in diesem fahl?

    1. Hallo,
      hast du schon mal probiert, dir ein neues Passwort über die „Ich habe mein Passwort vergessen“- Schaltfläche zuschicken zu lassen? Sollte bei der von dir genannten gmx- Adresse die Meldung „Email- Adresse ist nicht bekannt“ kommen, probiere es mit der Email- Adresse an die die Versandmitteilungen kommen. Etwas anderes fällt mir dazu im Moment leider auch nicht ein.

      1. Gyarfas Istvan

        Moin
        Dankeschön für die antwort. Ja habe ich die beide Email probiert und die selber antwort bekomme … Email- Adresse ist nicht bekannt
        Die problem ist bis jetz keine von amazon hotline suport wuste was ich machen soll…

  9. Habe vergeblich versucht, ein Verkäuferkonto einzurichten, wurde mit „Kreditkarte ungültig“ (Probeabbuchung durch amazon war erfolgreich!) abgelehnt. Da es mir über 10 Tage hinweg weder über den Chat noch über zwei Telefonate mit amazon-Mitarbeitern gelang, das Problem zu lösen, habe ich das Konto geschlossen, möchte jetzt aber die Verkäufer-Monatsgebühr zurück, da amazon ja keine Leistung erbracht hat. Kann nirgends jemanden erreichen: Soll ich die Gebühr von meiner Bank zurückholen lassen, oder steht dann der Gerichtsvollzieher vor der Tür?

    1. Hallo Albert,
      ich fasse mich kurz: Ich würde mir den potentiellen Ärger nicht aufhalsen. Da sitzt ja kein Mensch in der Buchhaltung, der dann bei dir anruft und fragt, warum du die Zahlung zurückgebucht hast sondern da laufen dann automatisierte Mahnprozesse an, die in jedem Schritt Geld kosten.

      1. Hallo Kai, ich danke dir: Das war genau die Auskunft, die ich gebraucht habe; dann lasse ich die Finger davon und buche die verlorenen 40 € auf das Konto „wieder was gelernt“. Besten Dank!

  10. Hallo Kai, ich bekam eine Phishing Mail und habe draufgeklickt. Nun wurde meine Telnr., Mailadresse, Psw und alles andere geändert. Ich möchte bevor es zu noch mehr Schäden kommt alles sperren lassen. Hast du eine Idee wie ich es am besten lösen kann. Auf meine Mails wird nicht geantwortet, ich warte, aber worauf ich warte weiß ich selber nicht grade, und eine Tel-Support gibt es ja bekanntlich nicht.

    1. Über den o.g. Link gehen und als Grund „Account Termination request“ angeben (inzwischen die einzige Auswahlmöglichkeit). Bedenke, dass dann allerdings alle Unterlagen – auch Steuerunterlagen – verloren sind.

  11. Hallo , ich habe ein problem. Ich habe vor ca 1-2 jahren versucht sachen auf amazon zu verkaufen , habs aber dann gelassen . Nun habe ich gesehen , dass ich eine rechnung von amazon bekommen habe obwohl mein seller account schon sei langer zeit deaktiviert ist. An den support kann ich mich nicht wenden , da ich meinen account wieder aktivieren müsste , aber dafür müsste ich irgendwas wegen den steuern einreichen. Das will ich aber nicht , da ich nichts verkaufen will. es wäre wirklich nett wenn mir jemand helfen könnte.

    LG

    1. Hallo Mo,
      was steht denn in der Rechnung drin? Ich vermute, dass es nach deinem Verkaufsende noch irgendwelche Rücksendungen oder Reklamationen gegeben hat. Amazon ist da ja bekanntlich schmerzfrei bei Erstattungen, wenn es ums Geld anderer Leute geht. Wenn du die Rechnung per Post bekommen hast, dann auf demselben Weg antworten. Bedenke auch, dass dadurch möglicherweise wieder Lagerbestand bei Amazon angefallen ist, der dort vor sich hingammelt, aber Geld kostet. Das solltest du dann natürlich unbedingt klären, dass etwaiger Lagerbestand entsorgt wird.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.