Warenlogistik

Amazon hat einen FBA- Annahmestopp für Warensendungen an die Warenlager verhängt und priorisiert nun die Lieferung von Artikeln, die sich während der Pandemie besonders gut verkaufen. Durch die Verschärfung der Covid-19- Pandemie und die Aufforderung der Bundesregierung, nur noch in dringenden Fällen das Haus zu verlassen, boomt der Handel mit Haushaltswaren und Hygieneartikeln im Internet besonders.

Dieser zwangsweise Verkaufsstopp für alle Händler, die nicht gerade ihr Geld mit Klopapier verdienen, ist natürlich angesichts der ohnehin angespannten finanziellen Lage besonders der vielen kleinen Händler ein weiterer Schlag für die Liquidität. Daneben führt ein Auslaufen des Warenbestandes ja auch oft auch dazu, dass der Artikel im Ranking abrutscht. Letzteres dürfte vielleicht ein bisschen dadurch abgemildert werden, dass das gleiche Schicksal ja auch der Konkurrenz widerfahren kann, wenn sie den Bestand bei Amazon im Moment niedrig gehalten hat.

Auch in die andere Richtung hakt es derzeit bei Amazon. Wer sich Warenbestand von Amazon zurückschicken lassen will (z.B. weil er einer Verkaufsbeschränkung unterliegt), muss ebenfalls viel Geduld haben (Amazon Probleme bei Remissionsaufträgen).

Welche Artikel nimmt Amazon noch an?

Zu den Artikeln, die noch angenommen werden und für die folglich auch noch Sendungen an Amazon erstellt werden können, gehören Sortimente aus den folgenden Kategorien:

  • Babyprodukte
  • Drogerie & Haushalt
  • Drogerie & Körperpflege (einschließlich elektronischer Geräte für die Körperpflege)
  • Lebensmittel
  • Industrie & Wissenschaft
  • Haustierbedarf

Die Einschränkung betrifft nicht nur den deutschen sondern alle europäischen Amazon- Marktplätze sowie amazon.com.

Amazon weist ausdrücklich darauf hin, dass es im Moment keine Anträge auf Neuklassifizierung annimmt. Wer also sein Produkt z.B. für einen Haushaltsartikel hält, kann das nach dem 5. April wieder mit Amazon diskutieren. Der Versuch, die Einschränkung durch Anlegen eines neuen Angebots in einer der priorisierten Kategorien zu umgehen, kann zum Entzug der Verkaufserlaubnis führen, wenn es sich tatsächlich nicht um einen Artikel aus der entsprechenden Kategorie handelt.

FBA- Annahmestopp in den Amazon Warenlagern – Fazit

Amazon tut aus Sicht eines Handelsunternehmens genau das Richtige: Es stellt die Artikel mit den besten Verkaufsaussichten ins Schaufenster. Wenn ein Artikel ausläuft, habt ihr immer noch die Möglichkeit, ihn vorübergehend auf Versand durch Verkäufer umzustellen und ihn selbst zu versenden.

Von Kai

Kai war zehn Jahre in der Arbeitsrechts- Beratung einer Gewerkschaft tätig, bevor er sich 2011 als Online- Versandhändler selbstständig gemacht hat. Auf Sellercamp teilt er seine Erfahrungen mit ebay, Amazon & Co.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.