Verkaufen bei ebay – Ein paar Grundregeln

Ebay

Ebay ist neben Amazon DER Umsatzboost für euren Start in den Onlinehandel. Doch dabei gilt es natürlich, die von ebay in so genannten „Grundsätzen“ aufgestellten Regeln für den Handel auf dem Marktplatz einzuhalten. Die wichtigsten ebay- Grundsätze fasse ich hier für Anfänger im Verkaufen auf ebay zusammen.

Unzulässige Artikel auf ebay

Auf ebay wird fast alles gehandelt, doch es gibt ein paar wichtige Einschränkungen, an die man sich zu halten hat, will man seine Verkaufsberechtigung nicht aufs Spiel setzen. Generell kann man zwischen Artikeln, die grundsätzlich nicht auf ebay verkauft werden dürfen und Artikeln, für die es Beschränkungen gibt, unterscheiden.

Gebrauchte Kleidung beispielsweise („second hand Ware“) ist weitverbreitet und ist auch auf ebay in Massen zu finden. Das ist auch erlaubt, wenn die Kleidung gründlich gereinigt verkauft wird und die Artikelbeschreibung auch den Hinweis erhält, dass die Wäsche gründlich gereinigt ist. Nicht erlaubt ist dagegen der Handel mit gebrauchter Unterwäsche: Socken, Boxershorts, Slips usw. dürfen nicht auf ebay verkauft werden.

Ein weiteres Beispiel für Einschränkungen bei den Verkaufsberechtigungen ist der Handel mit Digitalen Medien. Generell ist beim Handel mit Medien immer darauf zu achten, dass man keine Urheberrechte verletzt. Kopierte Musik CD’s, DVD’s oder Software sind nicht nur verboten sondern sogar strafbar. ebay geht zu Recht hart gegen derartige Angebote vor.

Weniger schlüssig ist die Regel, dass ihr eigene Digitale Medien wie z.B. ein von euch geschriebenes Ebook zwar zum Verkauf anbieten dürft, dieses aber auf einem physischen Datenträger wie einem USB- Stick oder einer CD ROM per Post liefern müsst. Auf keinen Fall dürft ihr eigene Digitale Medien als Download anbieten.

In gut 50 verschiedenen Einzel- Grundsätzen klärt ebay seine Verkäufer über unzulässige Artikel und Verkaufsbeschränkungen auf. Vieles wie der Handel mit Waffen, Drogen oder gewaltverherrlichenden Inhalten sind einleuchtend, einiges wie der Grundsatz zum Handel mit Körperteilen von Menschen ist skuril und ein paar Dinge sind erstaunlich. In jedem Fall sollte man immer ein Auge auf diese Grundsätze haben, bevor man einen neuen Artikel einstellt. Die Liste mit den ebay Grundsätzen zu unzulässigen Artikel findet ihr auf dieser Seite.

Identische Angebote bei ebay

Vor einigen Jahren hat ebay dem Einstellen von vielfachen Angeboten für ein und denselben Artikel einen Riegel vorgeschoben. Seither darf für einen Artikel nur noch genau ein Festpreisangebot existieren. Mit der zunehmenden Pflicht zur EAN- Angabe ist dies auch ein bisschen besser nachvollziehbar geworden. Der Trend wird bei ebay vermutlich wie bei Amazon dahin gehen, dass sich Verkäufer, die den gleichen Artikel verkaufen, dies bald auch unter nur noch einem einzigen Angebot tun müssen. Soweit ist ebay zwar noch nicht, aber zumindest in eurem eigenen Bestand an Angeboten dürft ihr für identische Artikel nur ein Festpreisangebot haben. Dazu dürft ihr jeweils ein Auktionsangebot laufen haben.

Verkaufen außerhalb von ebay

Jetzt kommen wir in einen Bereich, den jeder Marktplatz hasst wie die Pest. Die Kontaktaufnahme mit einem Käufer, um ihn zu einem Kaufabschluss außerhalb von ebay zu überreden. Um fair zu sein, sind es oft eher die Käufer selbst, die den Verkäufer anschreiben und nach einem Rabatt fragen – und dabei die mögliche Lösung („wenn wir das außerhalb von ebay machen, sparen Sie ja die Verkaufsgebühr…“) gleich mitliefern.

Schon vor Jahren hat ebay Filter entwickelt, die die Verkäufer/Käufer- Kommunikation überwachen und beim Auftauchen bestimmer Signalwörter Alarm schlagen. Typische Indikatoren sind für ebay das Austauschen von Kontaktinformationen wie Email- Adressen oder Telefonnummern, die automatisch geblockt werden.

Das Verlegen von Geschäften aus ebay heraus wird von ebay bei wiederholten Versuchen mit Kontensperrung bestraft. Das sollte man also sein lassen. Nicht verboten ist es dagegen, z.B. einen Gutschein für den eigenen Online- Shop für einen Folgekauf der Bestellung beizufügen.

Keine Kontaktinformationen in ebay Angeboten

Früher war es gang und gäbe, dass Verkäufer ihre Kontaktinformationen in ihren Angeboten mit angegeben haben und es gab sogar eine so genannte „Mich- Seite“, auf der sich die Verkäufer vorstellen konnten. Auch hier war natürlich das ganze Arsenal an Kontaktaufnahmemöglichkeiten aufgeführt, so dass man seine Email gar nicht mehr im Nachrichtentool austauschen musste. Dies alles ist inzwischen verboten, um den Handel außerhalb von ebay einzuschränken.

Erfahrene Ebayer wissen aber natürlich, dass jeder gewerbliche Verkäufer zur Angabe bestimmter rechtlicher Informationen wie einer Anbieterkennzeichnung verpflichtet ist und sich diese unter jedem Angebot findet. Email- Signaturen mit Kontaktinfos sind dagegen ebenfalls verboten.

Verkaufen bei ebay: Ein paar Grundregeln – Fazit

Damit der Verkaufsstart bei ebay nicht zum Fiasko wird, solltet ihr euch ein bisschen Zeit nehmen, euch mit den wichtigsten Grundsätzen auf dem Marktplatz vertraut zu machen.

Alles rund um Ebay und Amazon könnt ihr in meinem Buch „Erfolgreich verkaufen auf Ebay, Amazon & Co“ nachlesen, das ich jedem Einsteiger gerne ans Herz legen möchte. Das Buch ist ein umfassender Ratgeber nicht nur für den Verkauf auf Amazon sondern für den Einstieg ins Online- Business. Von Gewerbeanmeldung, Förderungsmöglichkeiten und Steuerfragen über Wareneinkauf, Verpackungs-, Versand- und Payment- Lösungen bis hin zu Marketing, Suchmaschinenoptimierung und abgerundet mit jeder Menge rechtlicher Tipps zu Verbraucherschutz, Handels- und Markenrecht ist dies der ultimative Reader für Einsteiger und Fortgeschrittene in der Welt von Ebay & Amazon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten, stetig zu verbessern und Werbung entsprechend der Interessen der Nutzer anzuzeigen. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen