Produktrecherche mit Bestsellerlisten

Irgendwann steht jeder Seller vor der Frage, ob er weiter Ware aus dem Großhandel mit geringer Marge auf den großen Marktplätzen verkaufen will oder ob er den nächsten Schritt machen und sein eigenes Produkt in China (oder sonstwo) produzieren lassen will. Eigene Produkte zu importieren erfordert eine Menge Vorarbeit. Insbesondere ein Produkt zu finden, das ihr auch im Markt platzieren und gut verkaufen könnt, ist extrem schwierig. In unserem Tutorial geht es heute um einen ersten Überblick, was sich gut verkaufen könnte.

Im ersten Teil des Tutorials hatten wir uns bereits die formalen Kriterien bei der Produktrecherche angeschaut, die ein Produkt idealerweise erfüllen sollte. Doch diese Kriterien sagen noch nichts über die Verkaufschancen und Marktfähigkeit aus. Dafür müssen wir herausfinden, welche Produkte sich auf den großen Marktplätzen – und insbesondere bei Amazon – gut verkaufen. Der einfachste und kostengünstigste Weg ist, einfach bei Amazon selbst zu schauen.

Amazon Bestseller- Listen für die Produktrecherche

Idealer Startpunkt für eine erste Recherche sind die Amazon- Bestsellerlisten für sämtliche Kategorien, die ihr hier findet. Schaut euch einfach in den verschiedenen Kategorien und auch in den Unterkategorien um und benutzt dabei die Checkliste aus dem ersten Teil des Tutorials. Es ist wichtig, in den Kategorien nicht zu viel Zeit in den Oberkategorien zu verschwenden, denn die Bestseller dort sind hoch umkämpft und es ist fast unmöglich, mit überschaubarem Aufwand dort ein neues Produkt vielversprechend zu platzieren. In den Unterkategorien werdet ihr dagegen schnell merken, dass dort selbst in den Top 10 oft Produkte mit nur wenigen Bewertungen sind, die ihr bei Markteinführung eures eigenen Produktes möglicherweise schnell verdrängen könntet.

Amazon Bestsellerliste Baumarkt
Amazon Bestsellerliste Baumarkt

In dem Screenshot seht ihr die Bestsellerliste für die Oberkategorie Baumarkt. Ihr erkennt auf den ersten Blick, dass die meisten der Top 10 (ihr könnt euch die Top 100 anzeigen lassen) bereits sehr viele Bewertungen gesammelt haben. Fast alle sind auch Markenprodukte, die vermutlich nicht leicht von den Spitzenplätzen zu verdrängen sein werden. In der linken Spalte seht ihr allerdings die verschiedenen Unterkategorien zur Oberkategorie Baumarkt. Hier geht es eine, teilweise auch zwei Kategorien tiefer, wo die Produkte spezieller und die Konkurrenz entsprechend geringer wird. In diesen Nischen muss man nun nach Produkten suchen, die einfach zu fertigen sind, was die Grundvoraussetzung dafür ist, dass man sie in großer Stückzahl zu einem konkurrenzfähigen Einkaufspreis herstellen lassen kann.

Verkaufszahlen recherchieren in Amazon Bestsellerlisten

Habt ihr in einer der Kategorien ein Erfolg versprechendes Produkt gefunden, gilt es herauszufinden, ob und wie stark es nachgefragt ist, wie oft es also verkauft wird. Eine etwas mühsame, dafür aber kostenlose Methode der Recherche ist es, folgendermaßen vorzugehen:

Fügt den Artikel eurem Warenkorb hinzu und ändert die Stückzahl auf 999. Das ist die höchste Zahl an Artikeln, die man bei Amazon in den Warenkorb packen kann. Es ist sehr wahrscheinlich, dass der Artikel nicht in der Menge vorrätig ist. Amazon sagt euch dann: „sorry, die Höchstzahl an verkaufbaren Einheiten beträgt xy“, z.B. 437. Notiert euch Datum, Uhrzeit und Anzahl der verfügbaren Artikel auf einem Zettel und wiederholt den Vorgang jeden Tag um dieselbe Zeit. So bekommt ihr eine ungefähre Idee davon, wie viele Einheiten in den letzten 24 Stunden verkauft wurden. Führt diese Recherche mindestens zwei Wochen durch, damit ihr zufällige Tagesschwankungen ausschließen könnt.

Natürlich können Remissionen, Rücksendungen, Auffüllen des Lagerbestands durch Sendungen an Amazon etc. die Ergebnisse ein Stück weit verzerren, aber für den Anfang bekommt ihr einen Eindruck davon, ob sich der Artikel tatsächlich in mindestens zweistelliger Anzahl pro Tag verkauft oder ob es sich um einen Ladenhüter mit nur einer Hand voll Verkäufe pro Tag handelt.

Macht euch eine Liste von Produkten, notiert euch die Verkaufszahlen und schaut euch bei den interessantesten Produkten noch mal genau an, wie viele der Kriterien aus unser Checkliste mit den formalen Kriterien auf die einzelnen Produkte zutreffen.

Produktrecherche mit Amazon-Bestsellerlisten – Fazit

Ein bisschen mühselig, aber dafür kostenlos ist die Produktrecherche in den Bestsellerlisten von Amazon. Natürlich gibt es auch kostenpflichtige Tools, die die Kleinarbeit für einen erledigen, doch wer am Beginn seiner Handelstätigkeit steht, will vielleicht nicht gleich viel Geld für ein monatliches Abo bezahlen. Außerdem bekommt man einfach auch einen viel besseren und größeren Überblick über die Produkte, wenn man selbst in den Kategorien recherchiert, als wenn ihr einen Bot durch die virtuellen Regale jagt.

Alles rund um Ebay und Amazon könnt ihr in meinem Buch „Erfolgreich verkaufen auf Ebay, Amazon & Co“ nachlesen, das ich jedem Einsteiger gerne ans Herz legen möchte. Das Buch ist ein umfassender Ratgeber nicht nur für den Verkauf auf Amazon sondern für den Einstieg ins Online- Business. Von Gewerbeanmeldung, Förderungsmöglichkeiten und Steuerfragen über Wareneinkauf, Verpackungs-, Versand- und Payment- Lösungen bis hin zu Marketing, Suchmaschinenoptimierung und abgerundet mit jeder Menge rechtlicher Tipps zu Verbraucherschutz, Handels- und Markenrecht ist dies der ultimative Reader für Einsteiger und Fortgeschrittene in der Welt von Ebay & Amazon.

Von Kai

Kai war zehn Jahre in der Arbeitsrechts- Beratung einer Gewerkschaft tätig, bevor er sich 2011 als Online- Versandhändler selbstständig gemacht hat. Auf Sellercamp teilt er seine Erfahrungen mit ebay, Amazon & Co.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten, stetig zu verbessern und Werbung entsprechend der Interessen der Nutzer anzuzeigen. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen