Tutorial: Amazon Business – Einstieg in den B2B- Handel

AMazon Business

Jeder Onlinehändler kennt natürlich Amazon als DEN B2C- Marktplatz schlechthin. Doch das vor ein paar Jahren eingeführte B2B- Central, also die Plattform, auf der ihr eure Produkte Gewerbetreibenden anbieten könnt, wird von vielen Marktplatz- Händlern noch recht stiefmütterlich behandelt. Wir werfen mal einen Blick darauf.

Was unterscheidet B2B von B2C?

Während der klassische Onlinehandel sich an Verbraucher, also Privatpersonen richtet (B2C), ist das B2B- Geschäft der Handel zwischen zwei Unternehmen. Dabei denkt man unwillkürlich an Bürobedarf oder große Maschinen, doch die Bedürfnisse von Unternehmern sind durchaus vielfältiger und so kann man auch mit einem klassischen B2C- Sortiment zusätzliche Umsätze generieren, wenn man der wachsenden Zahl an registrierten Händlern unter den Amazon- Kunden ein entsprechendes Angebot macht.

Unternehmer legen neben den allgemeinen Qualitätsansprüchen besonderen Wert auf Mengenrabatte, attraktive Netto- Preise und darauf, dass man sich nach dem Kauf eine Rechnung mit Mehrwertsteuer- Ausweis direkt in seinem Amazon- Konto herunterladen kann oder diese zumindest unmittelbar nach Kaufabschluss vom Verkäufer ungefragt zugeschickt bekommt (Rechnung für Amazon Business Kunden).

B2B- Einstellungen im Amazon Sellercentral

Während Mengenrabatte bei ebay schon seit einiger Zeit ganz normal im Verkaufsformular eingepflegt werden können, spielen diese bei Amazon noch keine große Rolle und sind vor allem über spezielle Verkaufsaktionen anzubieten, aber nicht als generelle Rabattstaffel. Eine generelle Rabattstaffel ist dafür im Sellercentral unter „Lagerbestand verwalten“ einzupflegen. Hier findet ihr zunächst den Business Preis neben dem B2C- Preis. Das Feld ist allerdings erst sichtbar, wenn ihr euch für Amazon Business angemeldet habt, was man in der Regel gleich bei der Anmeldung als Verkäufer bei Amazon tut.

Business Preise im Amazon Sellercentral
Business Preise im Amazon Sellercentral

Um einen Mengenrabatt für Business- Kunden einzupflegen, klickt ihr dann einfach auf „Mengenrabatte hinzufügen“ und es öffnet sich ein Dropdown- Menu, in dem ihr eine eigene Staffelung der Preise für Business- Kunden einpflegen könnt. Der Clou dabei: Die Business- Preise sowie die Rabatte sind nur für Amazon- Kunden sichtbar, die in ihrem Business- Konto angemeldet sind. Business- Kunden können sich unter Angabe ihrer Umsatzsteuer Identifikationsnummer bei Amazon als Business- Einkäufer registrieren lassen und bekommen dann die Amazon Produktdetailseiten mit Nettopreisen und den von euch hinterlegten Mengenrabatten angezeigt.  Laut Amazon soll sich der Verkauf an Business Kunden um den Faktor 3 steigern lassen, wenn man Mengenrabatte anbietet.

Mengenrabatte für Amazon Business Kunden
Mengenrabatte für Amazon Business Kunden

Gebt ihr keine Mengenrabatt- Staffelung an, können Business Kunden auch eine Angebote bei euch anfragen. Diese Anfragen findet ihr dann im B2B Central, das ihr im Sellercentral in der Navigationsleiste oben ganz rechts findet. Natürlich ist es besser, wenn ihr solche Rabatte bereits proaktiv eingepflegt habt.

Das Amazon B2B Central Dashboard

Amazon B2B Central
Amazon B2B Central

Euer Amazon B2B Central Dashboard zeigt euch die wichtigsten Einstellungen wie oben zu sehen an. Darunter bekommt ihr Statistiken mit eurer Performance im B2B- Bereich angezeigt. Hier seht ihr z.B. die B2B- Umsätze der letzten vier Wochen im Vergleich mit den entsprechenden B2C- Umsätzen angezeigt. Hier könnt ihr schnell Produkte von euch identifizieren, die ggf. für Business Kunden interessant sind und bei denen es sich vielleicht lohnen könnte, diese eben z.B. mit einer Rabattstaffel für Business- Kunden attraktiver zu machen, um die Umsätze zu forcieren.

Natürlich habt ihr im B2B Central auch Produktvorschläge mit Artikeln, die aktuell von Geschäftskunden stark nachgefragt werden. Dies ist ja auch für das B2C- Geschäft schon lange üblich, wenn Amazon nach Händlern für Artikel sucht, die eine hohe Nachfrage, aber nur einen geringen Wettbewerb aufweisen, um die Preise auf ihrer Plattform zu drücken.

Der letzte Punkt, der für Geschäftskunden wichtig ist, ist die Umsatzsteuerrechnung. Wie ihr hierzu den kostenlosen Amazon Umsatzsteuerberechnungsservice nutzt, wird in einem weiteren Artikel erklärt.

Amazon Business- Einstieg in den B2B-Handel: Fazit

Je nach Sortiment kann der B2B- Handel auf Amazon ein wichtiger Baustein zu mehr Wachstum für euer Unternehmen sein, den man nicht außer Acht lassen sollte. Schaut euch doch einfach mal im B2B- Central an, welche Umsätze ihr mit welchen eurer Artikel bereits macht.

Alles rund um Ebay und Amazon könnt ihr in meinem Buch „Erfolgreich verkaufen auf Ebay, Amazon & Co“ nachlesen, das ich jedem Einsteiger gerne ans Herz legen möchte. Das Buch ist ein umfassender Ratgeber nicht nur für den Verkauf auf Amazon sondern für den Einstieg ins Online- Business. Von Gewerbeanmeldung, Förderungsmöglichkeiten und Steuerfragen über Wareneinkauf, Verpackungs-, Versand- und Payment- Lösungen bis hin zu Marketing, Suchmaschinenoptimierung und abgerundet mit jeder Menge rechtlicher Tipps zu Verbraucherschutz, Handels- und Markenrecht ist dies der ultimative Reader für Einsteiger und Fortgeschrittene in der Welt von Ebay & Amazon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten, stetig zu verbessern und Werbung entsprechend der Interessen der Nutzer anzuzeigen. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen