Ebay

Zweimal im Jahr stellt Ebay die großen geplanten Neuerungen für die nächsten Monate vor. Im diesjährigen Frühjahrs- Update dreht sich alles um die neue Zahlungsabwicklung, die Ebay im Laufe des Jahres sukzessive für immer mehr Verkäufer verpflichtend machen will. Was auf die Händler dabei zukommt und was es sonst Neues aus dem Ebay- Kosmos gibt, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Neue Zahlungsabwicklung wird 2020 verpflichtend

Seit 2018 führt Ebay schrittweise die neue Zahlungsabwicklung ein, die nach der Abspaltung der einstigen Konzerntochter Paypal absehbar geworden war. Schon in 2011 hatte Ebay einen Anlauf genommen, den gesamten Zahlungsverkehr über die eigene Plattform laufen zu lassen und die Umsätze wie Amazon alle 14 Tage an die Händler auszuzahlen. Damals ist das schnell wieder begraben worden, weil Ebay gar nicht über die erforderliche europäische Bankenlizenz verfügte. Nach der Trennung von Paypal nahm Ebay dann einen neuen Anlauf mit dem Zahlungsdienstleister Adyen. Zu Beginn hatte Ebay versucht, Händler, die ausschließlich in Deutschland verkaufen, mit Rabatten in die neue Zahlungsabwicklung zu locken.

Wie schon berichtet, wird es für Verkäufer keine nennenswerten Verbesserungen geben, wenn man mal davon absieht, dass zukünftig nur noch ein Käuferschutzteam zuständig sein wird. Die Gebühren werden mittelfristig steigen und die Zahlungen werden von Ebay offenbar tröpfchenweise, also einzeln, überwiesen. Ihr könnt euch also nicht mehr die Einnahmen einmal en bloc wie bei Paypal auszahlen lassen, was für Inhaber von Geschäftskonten mit Gebühren je Buchung ja äußerst vorteilhaft war.

UPDATE: Inzwischen können Verkaufserlöse täglich oder wöchentlich ausgezahlt werden (siehe dazu: Änderungen bei der ebay Zahlungsabwicklung).

Zukünftig ein Konto, mehrere Benutzer

Wer seinen geschäftlichen Ebay Account nicht allein verwaltet sondern noch Mitarbeiter hat, die darauf zugreifen, wird es zukünftig leichter haben, weil für diese – wie bei Amazon auch – eigene Benutzerkonten eingerichtet werden können, denen ihr dann auch unterschiedliche Berechtigungen zuweisen könnt. Es ist zu vermuten, dass ebenfalls wie bei Amazon auch die neuen Benutzer eine Verifizierung durchlaufen müssen.

Gebührenerhöhung in einigen Kategorien

Natürlich dürfen auch Gebührenerhöhungen nicht fehlen. Offiziell als “Harmonisierung zwischen den einzelnen europäischen Marktplätzen” bezeichnet, dürften die Gebühren vornehmlich in eine Richtung gehen -nach oben. Für die populäre Ebay- Kategorie „Auto & Motorrad: Teile“ werden es dann zehn statt wie bisher neun Prozent Verkaufsgebühren sein. Auch in der Kategorie Medien soll es Änderungen geben.

Internationale Retouren bei Ebay

Eine Änderung mit Ansage: Gemäß dem Gesetz, dass alles, was auf Amazon neu eingeführt wird, früher oder später auf die eine oder andere Art auch bei Ebay kommt, war die Einführung einer lokalen Rücksendeadresse bei Verkauf auf einem anderen Marktplatz nur eine Frage der Zeit. Immerhin gilt der Zwang, einem französischen Kunden eine Rücksendemöglichkeit in Frankreich zu eröffnen, zunächst nur für Artikel, für die der Artikelstandort auch in Frankreich ist. So kann diese Regelung sogar zu einem Vorteil für deutsche Händler (und Kunden) werden, die Artikel von China- Händlern kaufen, die fast immer angeblich einen Artikelstandort in Deutschland haben (was freilich in 98% der Fälle nicht der Fall sein dürfte) und wo die Händler bei einer Reklamation dann die Retoure an eine chinesische Adresse fordern.

Wenn diese Neuregelung dazu führen würde, dass dieser Betrug mit dem Artikelstandort aufgeräumt wird, könnte das die Wettbewerbsbedingungen für echte einheimische Händler ein bisschen verbessern.

Ebay neue Zahlungsabwicklung wird verpflichtend – Fazit

Das große Thema des Frühjahrs- Updates ist zweifellos die verpflichtende Einführung der neuen Zahlungsabwicklung, die im Verkäuferalltag spürbar sein wird.

Alles rund um Ebay und Amazon könnt ihr in meinem Buch „Erfolgreich verkaufen auf Ebay, Amazon & Co“ nachlesen, das ich jedem Einsteiger gerne ans Herz legen möchte. Das Buch ist ein umfassender Ratgeber nicht nur für den Verkauf auf Amazon sondern für den Einstieg ins Online- Business. Von Gewerbeanmeldung, Förderungsmöglichkeiten und Steuerfragen über Wareneinkauf, Verpackungs-, Versand- und Payment- Lösungen bis hin zu Marketing, Suchmaschinenoptimierung und abgerundet mit jeder Menge rechtlicher Tipps zu Verbraucherschutz, Handels- und Markenrecht ist dies der ultimative Reader für Einsteiger und Fortgeschrittene in der Welt von Ebay & Amazon.

Das könnte dich auch interessieren:

Von Kai

Kai war zehn Jahre in der Arbeitsrechts- Beratung einer Gewerkschaft tätig, bevor er sich 2011 als Online- Versandhändler selbstständig gemacht hat. Auf Sellercamp teilt er seine Erfahrungen mit ebay, Amazon & Co.

4 Gedanken zu „Ebay: Neue Zahlungsabwicklung wird verpflichtend“
  1. Ich arbeite seit vielen Jahren mit aBay. Dort sind auch meine Daten bekannt.
    Warum nun für die neue eBay Zahlungsabwicklung mein Kto.-Auszug und ein amtl. Dok benötigt werden, ist für mich nicht nachvollziehbar.
    Auf mein mehrmaliges Angebot, die Unterlagen nach Mitteilung der Adresse auf dem Postweg zuzuleiten, wurde nicht reagiert.
    Ich traue der ganzen Sache nicht.

    1. Hi,
      die Unterlagen benötigen sie, weil sie jetzt Zahlungen verarbeiten. Adyen als der Zahlungsdienstleister für eBay hat eine Banklizenz und ist deshalb an die Anforderungen gebunden, die für Vermeidung von Geldwäsche etc. gelten. Deshalb sind eBay/Adyen gesetzlich verpflichtet, die Identität seiner gewerblichen Verkäufer zu überprüfen. Das ist bei Amazon schon lange so, weil die schon lange die Zahlungen selbst verarbeiten.
      Postunterlagen werden die nicht akzeptieren, weil das ein unglaublicher administrativer Aufwand ist. Über das Online- Formular läuft die Authentifizierung automatisiert ab. Ist dasselbe wenn du eine Überweisung noch beleghaft machen willst. Das ist Aufwand, den sich die Bank extra bezahlen lässt – mit dem Unterschied, dass du bei eBay vermutlich einfach deine Verkaufserlaubnis verlierst, wenn du nicht die Regeln beachtest.
      Ich bin inzwischen ganz zufrieden mit der neuen Zahlungsabwicklung, auch wenn ich vermute, dass da bald noch an der Kostenschraube gedreht wird.
      Viele Grüße
      Kai

    1. Hallo,
      ich habe gerade von ebay folgende Mail bekommen:

      “sicherlich ist Ihnen aufgefallen, dass einige Ihrer Bestellungen vom Zeitraum 3. – 7. September länger als üblich im Status “in Bearbeitung” verblieben.
      Diese Verzögerung wurde behoben und alle Bestellungen, die in dieser Zeit eingegangen sind, sollten inzwischen den Status “verfügbar” haben.

      Um die rechtzeitige Auszahlung dieser Bestellungen zu gewährleisten, haben wir am 10. September 2020 eine zusätzliche Auszahlung außerhalb Ihres normalen wöchentlichen Zeitplans veranlasst. ”

      Tatsächlich ist es mir nicht aufgefallen, aber 20 Minuten später war das Geld auf meinem Konto. Ist das Geld bei dir inzwischen auch angekommen?

      Viele Grüße
      Kai

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.